Brandmeldeanlage im Büro- und Verwaltungsgebäude

Für die Brandmeldeanlage im Büro- und Verwaltungsgebäude sind je nach Gebäudekomplex oft sehr große und auch vernetzte Anlagen. Hier kommen häufig die Brandmeldeanlagen FlexES von Esser beziehungsweise die FPA 5000 von Bosch zum Einsatz. Bei diesen ist auch die Vernetzung mehrer Zentralen problemlos möglich. Esser bietet hier zusätzlich sehr gute Eigenschaften, wenn es um nachträgliche funk-vernetzte Melder geht.

In diesen Gebäudekomplexen sind es schnell mal 1000 und mehr Melder über mehrere Brandmeldezentralen verteilt, die über ein Bussystem der BMZ die Information liefern. Bei großen Gebäuden wird hier meist Vollschutz verordnet, was bedeutet, dass alle Räume des Gebäudes überwacht werden müssen.

Zusätzlich befinden sich dort auch oft Tiefgaragen, die mit in die Überwachung einbezogen werden müssen. Hier werden wegen der Abgase und Rauchentwicklung meist Thermomelder eingebaut.

Anders als bei anderen Gebäuden spielt hier durchaus auch das Design der automatischen Melder eine Rolle.

Eventuelle, zusätzliche Verordnungen

Verordnungen und Forderungen der Baubehörde legen fest, in welchem Büro- und Verwaltungsgebäude eine Brandmeldeanlage verbaut werden muss. Darüber hinaus existieren je nach Nutzung Sonderbauverordnungen, die zu beachten sind. Diese sind:

 

Beispielbilder zu Brandmeldeanlage im Büro- und Verwaltungsgebäude

Scroll to Top